AMBOSafe – Verbundprojektseite

Aktuelles

Aktuell können Sie uns durch Ihre Teilnahme bei folgenden Projektbausteinen unterstützen:

Willkommen auf der Webseite des Verbundprojekts AMBOSafe.

AMBOSafe ist die Abkürzung für „Angriffe auf Mitarbeiter*innen und Bedienstete von Organisationen mit Sicherheitsaufgaben“.

Wir untersuchen in diesem bundesweiten Forschungsprojekt körperliche und verbale Angriffe auf Mitarbeiter*innen und Bedienstete von Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Die Besonderheit dabei ist, dass wir diese Form der Gewalt aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Dadurch wird eine aktuelle Datenlage geschaffen, wodurch die Gründe für solche Auseinandersetzungen ermittelt werden können – mit dem Ziel, am Ende des Projektes entsprechende Handlungsempfehlungen und Präventionskonzepte zu entwickeln, um die Sicherheit von Mitarbeitenden von Organisationen mit Sicherheitsaufgaben zu erhöhen. Folgende Berufsgruppen werden erfasst:

  • Feuerwehr
  • Rettungsdienst
  • Polizei
  • Ordnungsamt
  • Verkehrsunternehmen
  • Sicherheitsdienste
  • Zoll
  • Notaufnahmen
  • Technisches Hilfswerk

Auf den folgenden Unterseiten erhalten Sie einen genaueren Überblick über die Projektschritte, den Fortschritt und die Ergebnisse. Wir freuen uns sehr, wenn Sie an unseren Umfragen teilnehmen wollen.

Zur Kontaktaufnahme können Sie dieses Kontaktformular nutzen oder uns unter 0611 – 58 29 222 anrufen.

AMBOSafe wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung über die Fördermaßnahme „Anwender – Innovativ: Forschung für die zivile Sicherheit II“ finanziert.

 

Interviews

 

  • Mit Expert*innen
  • Mit Betroffenen
  • Mit konfliktbeteiligten Bürger*innen

Onlinebefragungen

 

Mitarbeitende

  • Ereignisprotokoll
  • Lagebild

Führungskräfte

  • Abfrage aktueller Maßnahmen

Aktenanalyse

 

Auswertung von Strafverfahrensakten relevanter Fälle

Demnächst

 

Herbst 2021:
Gemeinsame Übungen der Berufsgruppen